Skip to content

Aktionsspiel „Fleisch oder Fahrrad?“

Das Aktionsspiel zum Nachhaltigen Warenkorb

Unser Angebot für Schulen und Jugendgruppen

Rund 20 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 19 wissen nicht, was nachhaltiger Konsum bedeutet oder können es nicht beschreiben. Jedem vierten fehlt die Zeit oder Lust, sich um solche Dinge zu kümmern. Obwohl viele Jugendliche grundsätzlich eine positive Einstellung zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen haben, steht ihr Lebensstil häufig konträr dazu: Mode und Elektronik sind schnelllebig, Fast Fashion sorgt für Konsumdruck.

Das Aktionsspiel

Das Deutsche Jugendherbergswerk und der Rat für Nachhaltige Entwicklung haben, unterstützt durch REMER Consulting, gemeinsam ein Aktionsspiel zum nachhaltigen Konsum entwickelt. Ziel ist, das Thema spielerisch an Schülerinnen und Schüler und Jugendliche heranzutragen, sie zu sensibilisieren und zu aktivieren. Anhand von Spielkarten aus Mode und Kosmetik, Essen und Trinken, Elektronik und Digitales und Reisen und Mobilität können Jugendliche ihre Konsumentscheidungen unter die Lupe nehmen. Was sagt die Kartenkombination über das eigene Konsumverhalten aus? Und was möchten die Jugendlichen verändern? Welcher Konsumtyp verbirgt sich dahinter?

Wo gibt es das Aktionsspiel?

Als gedrucktes Exemplar ist das Spiel leider vergriffen. Jedoch haben bundesweit rund 90 Jugendherbergen das Aktionsspiel in ihr Bildungsangebot integriert. Lehrerinnen und Lehrer können es für Aufenthalte dort buchen.