Skip to content

Nachhaltig wirtschaften

Was Sie beim nachhaltigen wirtschaften beachten sollten.

Bewahren Sie sich Spielräume

Dabei helfen ein paar Grundsätze des nachhaltigen Wirtschaftens: Kaufen Sie keine Finanzprodukte, die Sie selbst nicht verstehen und die Ihnen auch ein Berater nicht plausibel erklären kann. Achten Sie darauf, dass Ihre monatlichen Fixkosten insgesamt zwei Drittel Ihres verfügbaren Budgets nicht übersteigen. Und nehmen Sie nur Kredite auf, die Sie in absehbarer Zeit abbezahlen können. Viele wertvolle Tipps zur Vermeidung von Überschuldung finden Sie beispielsweise auf der Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung unter: www.meine-schulden.de

Gewissenhaft anlegen

Angesichts des Klimawandels entziehen Investoren CO₂-intensiven Unternehmen und Branchen das Kapital. Da die Menschen ein zunehmendes Unbehagen bei Menschenrechtsverletzungen haben, kann man hier einen ähnlichen Trend erwarten. Fragen Sie Ihre Bank, ob sie ihre Umweltwirkungen kennt, die Investments auf die Einhaltung der Menschenrechte achtet, und prüfen Sie ggf. Ihre Sparprodukte, ob sie zukunftsfest sind und Ihre Werte repräsentieren.