Skip to content

Geräte richtig entsorgen

Achten Sie darauf, dass ausgediente Computer, Fernseher oder Handys nicht im Hausmüll landen.

Wertstoffe recyceln

Ihr Computer, Fernseher, Smartphone, Ihre Bohrmaschine oder der Kühlschrank lassen sich nicht mehr reparieren? Geben Sie sie in die Wertstoffsammlung und tun Sie so etwas für die Umwelt. Elektronik- und Elektrogeräte enthalten wertvolle Ressourcen wie Gold und seltene Metalle . Besonders ältere Modelle enthalten aber zum Teil auch giftige Stoffe wie Blei, Quecksilber und Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) . Verbraucherinnen und Verbraucher sind verpflichtet, Elektro- und Elektronikgeräte richtig zu entsorgen. Grundsätzlich gilt: Jedes Gerät, das einen elektronischen Bestandteil hat, ist ein Elektrogerät – also auch blinkende Turnschuhe und Badezimmerschränke mit Lampe. Sie in den Hausmüll zu werfen oder gar in der Natur abzuladen, ist strafbar. Was in die Wertstoffsammlung muss, erkennen Sie auch am Symbol der durchgestrichenen Mülltonne auf der Packung.

Achten Sie unbedingt darauf, dass auf Computern und Smartphones sämtliche persönlichen Daten entfernt sind, damit sie nicht in unbefugte Hände geraten!

Abgabe alter Geräte in die Wertstoffsammlung

Es gibt findige Tüftler, die Ihr Gerät reparieren, es zur weiteren Nutzung aufbereiten oder noch als Rohstofflager verwenden. Sie können Ihre Altgeräte gemäß Elektro- und Elektronikgeräte-Gesetz (ElektroG) auch kostenlos bei kommunalen Wertstoffsammelstellen abgeben. Dadurch können Wertstoffe wie Metalle und Kunststoffe aus dem Elektroschrott wiederverwertet und etwaige Schadstoffe umweltgerecht entsorgt werden.

Smartphone und Co. bei Händlern und Herstellern abgeben

Auch die Hersteller nehmen Geräte zurück. Händler mit einer Verkaufsfläche für Elektro- und Elektronikgeräte von mindestens 400 Quadratmetern sind verpflichtet, bei einem Neukauf Ihr altes Gerät kostenlos zurückzunehmen. Dies gilt auch für Onlineanbieter, hier bezieht sich die Mindestfläche von 400 Quadratmetern auf die Gesamtheit von Lager- und Versandflächen. Smartphones und andere ausgediente Elektronikgeräte unter 25 Zentimetern Kantenlänge können auch ohne Neukauf dort abgegeben werden – solange es haushaltsübliche Mengen sind.

Sammelstellen für Mobiltelefone

Einige Umweltorganisationen wie der Naturschutzbund NABU haben Sammelstellen für alte Mobiltelefone eingerichtet. Dort können Sie Ihr altes Handy abgeben und gleichzeitig einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten. Diese Initiativen beruhen auf der Zusammenarbeit zwischen Umweltorganisationen und Mobilfunkanbietern. Wenn Sie weitab von Sammelstellen wohnen, können Sie Ihr ausgedientes Handy sogar per Post entsorgen. Mehr Informationen über Abgabestellen finden Sie auch bei der Organisation stiftung elektro-altgeräte register (ear).